Symbolbild: Priester in der Sakristei
Symbolbild: Priester in der Sakristei
Papst Franziskus
Papst Franziskus

04.12.2018

Jesuit Mertes kritisiert Papst-Äußerungen zur Homosexualität "Ein diskriminierender Akt"

Pater Klaus Mertes hat die jüngsten Aussagen von Papst Franziskus zur Homosexualität kritisiert. Die Äußerung des Papstes, im Ordens- und Priesterleben gebe es "keinen Platz für eine solche Art von Zuneigung", sei "ein diskriminierender Akt".

Es sei "ein Akt der Ausgrenzung - letztlich gegenüber allen Homosexuellen in der Kirche", schreibt der Jesuit weiter in einem Beitrag für das Internetportal katholisch.de. Es gebe viele homosexuelle Ordensleute und Priester, die "täglich ihren guten Dienst in der Kirche tun, zum Wohle vieler Menschen und auch der Kirche".

Homosexuelle Geistliche müssten ebenso konsequent enthaltsam leben wie heterosexuelle, fügt Mertes hinzu. "Nur: Warum muss man das eigens betonen?", fragt er mit Blick auf entsprechende Papst-Äußerungen.

Kritik an Überprüfung von Priesteramts- und Ordensanwärtern

Zur Forderung des Kirchenoberhaupts, die Überprüfung von Priesteramts- und Ordensanwärtern müsse strenger werden, sagt der Jesuit weiter: "Kein diesbezüglich strengeres Verfahren - das ich mir im Übrigen nur als übergriffiges Verfahren vorstellen kann - wird bewirken, dass sich das ändert. Es wird nur bewirken, dass das Tabu weiter aufgerichtet bleibt, das bekanntlich so viel Schaden in der Kirche anrichtet."

Mertes ist Direktor des Jesuitengymnasiums Sankt Blasien im Schwarzwald. Als damaliger Leiter des Berliner Canisius-Kollegs machte er 2010 Fälle von Missbrauch an der Schule öffentlich und löste damit eine Lawine neuer Erkenntnisse über Missbrauchstaten in Kirche und Gesellschaft aus.

Äußerungen des Papstes in neuem Interviewbuch

Papst Franziskus hatte in einem am Montag erschienenen Interviewbuch von Versäumnissen in der Priesterausbildung gesprochen. Dass es in der katholischen Kirche homosexuelle Priester und Ordensleute gebe, sehe er mit Sorge. Diese müssten angehalten werden, "den Zölibat umfassend zu leben" und mit ihrer Sexualität "voll verantwortlich" umzugehen: "Es ist besser, dass sie das Priesteramt oder das Ordensleben aufgeben, als ein Doppelleben zu führen."

Priesterseminare und Orden müssten Kandidaten strenger auf homosexuelle Neigungen prüfen, forderte der Papst außerdem. Wenn bei Kandidaten für geistliche Berufe keine sorgfältige Prüfung der affektiven Reife und der sexuellen Ausrichtung erfolge, gebe es später Probleme. Homosexualität sei ein "sehr ernstes" Thema: "Wir müssen strikt sein. In unseren Gesellschaften scheint Homosexualität geradezu eine Mode zu sein, und dieses Denken beeinflusst in gewisser Weise auch das Leben der Kirche." (KNA)

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Mit Schwester Katharina durch die Osterzeit

Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen durch die Fasten- und Osterzeit.

Das neue Bischofsquartett

Endlich: Die aktualisierte neue Auflage des Bestsellers ist da! Ab sofort ist das neue Bischofsquartett bestellbar.

Glockenkarte Kölner Dom

Verschicken Sie pünktlich zum Pfingsfest eine ganz besondere Grußkarte mit dem Geläut des Kölner Doms!

Team der Woche

Sie sind ein tolles Team? Sie tun etwas für andere Menschen? Dann werden Sie unser Team der Woche!

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 19.05.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • „Herzensbildung“ – Die Renovabis Pfingstnovene 2019
  • „Frieden ist mehr wert“ – Die BDKJ zur '72-Stunden-Aktion'
  • Köln feiert das Offenbachfest
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

11:00 - 18:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • 70 Jahre Grundgesetz – Festakt in Wuppertal
  • Neue Mönche – Kloster Neuzell in Brandenburg wiederbesetzt
  • Zwischenbilanz der Filmfestspiele in Can
11:00 - 18:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • 70 Jahre Grundgesetz – Festakt in Wuppertal
  • Neue Mönche – Kloster Neuzell in Brandenburg wiederbesetzt
  • Zwischenbilanz der Filmfestspiele in Can
12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

16:00 - 17:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

11:00 - 18:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • 70 Jahre Grundgesetz – Festakt in Wuppertal
  • Neue Mönche – Kloster Neuzell in Brandenburg wiederbesetzt
  • Zwischenbilanz der Filmfestspiele in Can
18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

  • Köln feiert Jacques Offenbach: Pariser Weltbürger mit kölschen Wurzeln
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff