Schwangere Frau
Schwangere Frau

04.07.2018

Belgien will Abtreibung aus dem Strafgesetzbuch streichen "Äußerst ernste Konsequenzen"

Belgien hat sich auf ein neues Abtreibungsgesetz geeinigt – zum Leidwesen der Bischöfe. Jetzt ist ein Schwangerschaftsabbruch in den ersten zwölf Wochen straffrei. Zudem müsse kein "Notzustand" mehr vorliegen.

Die belgischen Abgeordneten haben sich am Dienstagabend auf einen Kompromiss bei der zukünftigen Gesetzgebung zur Abtreibung geeinigt. Der Schwangerschaftsabbruch werde aus dem Strafgesetzbuch gestrichen, stattdessen komme ein eigenständiges Gesetz zu dem Thema, berichten verschiedene belgische Medien.

Zudem soll die Frau nicht mehr in einem "Notzustand" sein müssen, um eine Abtreibung durchführen zu lassen.

Abtreibung in den ersten zwölf Wochen straffrei

Es bleibt laut dem Kompromiss dabei, dass belgische Frauen in den ersten zwölf Wochen die Schwangerschaft abbrechen können. Ebenfalls soll es weiterhin eine verpflichtende sechstägige Bedenkzeit geben.

Diese sechs Tage kommen zu den ersten zwölf Wochen hinzu. Einige Politiker waren dafür eingetreten, die Abtreibung bis zur 18. Woche zu erlauben und die Bedenkzeit auf zwei Tage zu verkürzen. Am Mittwoch wird das Thema noch einmal im Rechtsausschuss des Parlaments besprochen.

Irlands Bischöfe: "Äußerst ernste Konsequenzen"

Die belgischen Bischöfe hatten Mitte Juni erklärt, die Streichung des Abtreibungsparagrafen aus dem Strafgesetzbuch werde eine "große symbolische Bedeutung" haben. Das gesellschaftliche Urteil über Abtreibung werde sich damit grundlegend ändern, mit "äußerst ernsten Konsequenzen", hieß es in einer Mitteilung der Belgischen Bischofskonferenz.

(KNA)

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 19.07.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Erzbistum Hamburg sucht Lösungen für katholische Lehrer
  • Urlauberseelsorger Schrödel hilft bei Krisen und Konflikten in Hurghada
  • Bundeskanzlerin Angela Merkel besucht Kölner Caritas-Zentrum
  • Urlaubsseelsorge in Ägypten
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Matthäusevangelium
    20.07.2018 07:50
    Evangelium

    Mt 12,1–8

  • Heilige Wilgefortis
    20.07.2018 09:20
    Anno Domini

    Die Heilige Kümmernis

  • Matthäusevangelium
    21.07.2018 07:50
    Evangelium

    Mt 12,14–21

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag ab 8 Uhr!

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen