Caritas will nach Kongress Zusammenhalt der Gesellschaft stärken
Hinweisschild der Caritas

22.05.2020

Caritas-Präsident Landau: Corona-Impfstoff allein genügt nicht "Die Hilfe wird einen langen Atem brauchen"

Der neugewählte Präsident von Caritas Europa, Michael Landau, stellt sich auf über "Monate und Jahre" dauernde Folgen der Corona-Krise ein. Steigende Arbeitslosenzahlen seien eine "ganz große Herausforderung".

"Die Hilfe wird einen langen Atem brauchen, denn die Not nimmt zu, der Spendenbedarf auch", sagte Landau, auch Präsident von Caritas Österreich, im Interview der "Krone" (Donnerstag). "Ein Impfstoff gegen das Virus wird nicht genügen. Wir werden auch Rezepte gegen Armut, Arbeitslosigkeit und Einsamkeit brauchen."

Österreich sei bisher gut durch die aktuelle Krise gekommen, weil es gelungen sei, das Gesundheitssystem stabil zu halten, so Landau. Völlig zu Recht würden nun große Anstrengungen unternommen, um die Wirtschaft wieder in Schwung zu bringen. "Aber entscheidend wird sein, auch die Menschen in ihrer Verletzlichkeit nicht aus dem Blick zu verlieren." Meist müssten nämlich die Ärmsten den höchsten Preis für die Krise bezahlen.

Große Herausforderung

Steigende Arbeitslosenzahlen seien eine "ganz große Herausforderung für Österreich und Europa", sagte der Caritas-Präsident. Um "Arbeit zu schaffen, von der Menschen würdig leben können", brauche es "sehr viel gemeinsame Anstrengung". Auch Solidarität zwischen West und Ost sei wichtig. Dass Europa hier teils noch "ein bisschen schwach auf der Brust" sei, ermutige ihn, auf eine Verkleinerung des "zum Teil unmenschlichen Wohlstandsgefälles" hinzuwirken.

Als Ziel der Caritas bezeichnete es deren neugewählter Präsident auf Europaebene, "Menschen aufmerksam zu machen auf die Wirklichkeit, auf die Not". Landau weiter: "Solange auf der Welt Kinder verhungern, haben wir als Gesellschaft versagt. Deshalb versuche ich immer wieder, politisch Verantwortliche in Kontakt mit dieser Wirklichkeit zu bringen."

 

(KNA)

Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube

DOMRADIO.DE überträgt alle Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube und Periscope.

DOMRADIO hören

Laden Sie sich unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Podcast: Der Morgenimpuls von Schwester Katharina

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

WBS-Weggeleit

Messenger-Gemeinde

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 31.05.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Jesuitenpater Blattert setzt Impulse für das Cusanuswerk
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Premiere - Gürzenichmusiker spielen im Domgottesdienst
10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Premiere - Gürzenichmusiker spielen im Domgottesdienst
12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

  • "Veni Creator Spiritus": Mahlers bombastische "Sinfonien der Tausend" zu Pfingsten
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…