Päpstlicher Ritterorden vom Heiligen Grab
Päpstlicher Ritterorden vom Heiligen Grab

30.09.2018

Kardinal Marx nimmt in Paderborn 18 neue Grabesritter auf "Zeugnis des Glaubens"

Der Münchner Kardinal Reinhard Marx hat 18 Frauen und Männer in den päpstlichen Ritterorden vom Heiligen Grab zu Jerusalem aufgenommen. Die Investiturfeier fand im Rahmen eines Gottesdienstes am Samstag im Paderborner Dom statt.

"Von ihnen wird ein Doppeltes erwartet: Einsatzbereitschaft und Kontemplation", sagte Reinhard Kardinal Marx als Großprior des Ordens am Samstag beim Investiturgottesdienst im Paderborner Dom. "Die Kirche ist ein Teil der Geschichte, sie ist mitten in der Welt und der Mensch ist Teil dieser Geschichte", so der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz.

Der Ritterorden lebe nicht in einer anderen Welt, sondern gebe - geprägt von der Hoffnung auf Gott - mitten in dieser Welt Zeugnis vom Glauben ab.

"Es sind schwere Wochen, die wir erleben"

Der Kardinal ging in Paderborn auch auf die Beratungen anlässlich der jüngsten Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz in Fulda ein. Das Thema Missbrauch habe die Vollversammlung geprägt. "Es sind schwere Wochen, die wir erleben. Und wir müssen bekennen: Es gibt ein Versagen der Kirche, auch ihrer Amtsträger."

Bei allem Bemühen müsse immer die Sicht der Betroffenen im Vordergrund stehen, ihnen müsse Gerechtigkeit zuteilwerden, so Marx, der die Beschlüsse der Vollversammlung bekräftigte. "Daran werden wir arbeiten, dazu haben wir uns in Fulda verpflichtet."

(KNA)

Die Etappen

Gewinnspiel: Wo ist Ingo?

Ingo treffen - Foto machen, mailen an info@domradio.de und Überraschungspaket gewinnen!

größere Karte

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.