Polizeiseelsorge
Polizeiseelsorge
Kritisieren den Kurs der AfD: Erzbischof Ludwig Schick...
Erzbischof Ludwig Schick

10.05.2016

Erzbischof Schick würdigt Polizeiarbeit und Polizeiseelsorge Schutz für Schwache

Der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick würdigt die Arbeit der Polizei. "Der Dienst einer gut funktionierenden Polizei kann gar nicht hoch genug in jeder Gesellschaft geschätzt werden", sagte Schick.

Der Erzbischof äußerte sich am Dienstag auf der Bundesarbeitstagung der Polizeiseelsorger in Bamberg. Eine gut funktionierende Polizei garantiere das Gewaltmonopol und lasse nicht zu, dass Selbstjustiz um sich greife. Sie schütze Schwache und Verfolgte, beruhige Gewaltbereite und verhindere Gewalt und Verbrechen.

Er selbst habe Polizisten immer als "Freunde und Helfer" erlebt, betonte der Erzbischof. Damit die Beamten jedoch ihren Dienst als Freund und Helfer für die Bürger sowie für eine gerechte und friedliche Gesellschaft tun könnten, brauche es Ethik, Werte und Tugenden sowie "Sorge für die Seele". Viele Polizisten erlitten im Dienst seelische Verletzungen durch Schmähungen oder schlimme Erlebnisse im Einsatz.

Die Polizeiseelsorge sei dazu da, die ethisch-moralischen Werte in Unterricht und Beratung zu vermitteln. Zudem stehe sie für seelsorgliche Gespräche zur Verfügung. Die Bundeskonferenz dauert noch bis zum 12. Mai an.

(KNA)

Die Etappen

Gewinnspiel: Wo ist Ingo?

Ingo treffen - Foto machen, mailen an info@domradio.de und Überraschungspaket gewinnen!

größere Karte

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.