Logo des Bischöflichen Hilfswerks Misereor in einem Schaufenster
Logo des Bischöflichen Hilfswerks Misereor in einem Schaufenster

26.03.2020

Bischöfe rufen zu direkten Spenden für Hilfswerk Misereor auf Dringender Appell

​Die katholischen Bischöfe in Deutschland rufen zu direkten Spenden an das Hilfswerk Misereor auf. In einem Aufruf appellieren die Bischöfe, "die Friedensarbeit der Kirche mit einer großherzigen Spende zu unterstützen".

Direkte Spenden seien umso dringender, weil die traditionelle Fastenkollekte an diesem "Misereor-Sonntag" in den Gottesdiensten nicht in der üblichen Form stattfinden könne, heißt es in dem am Donnerstag veröffentlichten Aufruf der Deutschen Bischofskonferenz.

Die Fastenaktion des Werks für Entwicklungszusammenarbeit steht in diesem Jahr unter dem Motto "Gib Frieden!" und stellt vor allem die Hilfe für notleidende Menschen im Libanon und in Syrien in den Mittelpunkt. Misereor und seine Partner, so die Bischöfe, linderten dort nicht nur die akute Not, sondern leisteten auch wichtige Beiträge, um ein friedliches Miteinander in dieser Region wieder aufzubauen.

"Wir können unsere Schwestern und Brüder nicht im Stich lassen"

"Dafür sind Bildung, gesundheitliche Basisdienste und psychosoziale Begleitung wichtig", so die Bischöfe: "Viele traumatisierte Menschen müssen ihre Gewalterfahrungen verarbeiten, um wieder Kraft für die Bewältigung ihres Alltags zu schöpfen und den Blick in die Zukunft richten zu können. Versöhnungsbereitschaft und Vertrauen sollen wieder wachsen,

Deswegen rufen die Bischöfe auf, "die Friedensarbeit der Kirche mit einer großherzigen Spende zu unterstützen". Misereor-Bischof Stephan Burger betonte zugleich: "Wir wollen unseren bedrängten Schwestern und Brüder und unseren Partnern nach wie vor verlässlich zur Seite stehen und können sie nicht im Stich lassen."

Aufruf anderer Hilfswerke

In einer beispiellosen Solidaritätsaktion rufen auch die anderen großen katholischen Hilfswerke in Deutschland gemeinsam zu Spenden für die Fastenaktion von Misereor auf. Im Aufruf von Adveniat, Caritas international, Kindermissionswerk "Die Sternsinger", missio Aachen, missio München und Renovabis heißt es: "Wir erleben angesichts der Corona-Krise, wie sehr wir selbst auf Solidarität angewiesen sind. Vergessen wir also nicht diejenigen, die noch mehr als wir selbst auf Unterstützung angewiesen sind, weil ihr Leben durch Krieg bedroht ist."

In den vergangenen Tagen wies Misereor selbst immer wieder darauf hin, dass sich die Folgen der Corona-Krise für die Entwicklungs- und Schwellenländer noch lange nicht absehen ließen. Zu befürchten sei aber, dass die Pandemie die ohnehin schon große Not in vielen Ländern noch weiter verstärkt werde. Die Lebensverhältnisse in vielen Ländern des Südens würden die Ausbreitung des Virus mutmaßlich begünstigen.

(KNA)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube

DOMRADIO.DE überträgt alle Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube und Periscope.

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 06.07.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Was gibts Neues aus Berlin? Unser Hauptstadtkorrespondent berichtet
  • 'Sommerkirche zum Mitnehmen' in St. Franziskus in Duisburg-Homberg
  • Europas Kern - Eine Strategie für die EU von morgen
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Sommerkirche zum Mitnehmen
  • Heute ist Welt-Kuss-Tag
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Sommerkirche zum Mitnehmen
  • Heute ist Welt-Kuss-Tag
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…