Reformierte Kathedrale St. Peter in Genf
Reformierte Kathedrale St. Peter in Genf
Kurienkardinal Kurt Koch hat hohe Erwartungen...
Kurienkardinal Kurt Koch
Aussicht auf Genf von der Höhe der Kathedrale Saint-Pierre
Aussicht auf Genf von der Höhe der Kathedrale Saint-Pierre

02.06.2020

Erste Messe in Genfer Kathedrale seit 1535 erneut verschoben Weiter warten auf historisches Ereignis

Historisches Ereignis für die Ökumene vertagt: In Genf, der Stadt des Reformators Johannes Calvin, ist die erste katholische Messe in der reformierten Kathedrale Saint Pierre seit knapp 500 Jahren erneut verschoben worden.

Sie soll nun 2021 stattfinden. Ein konkreter Termin wurde noch nicht genannt. Ursprünglich war die Messe bereits für den 29. Februar geplant gewesen. Sie war dann jedoch wegen der Corona-Pandemie zunächst auf den 30. Mai (Pfingstsamstag) verlegt und schließlich kurzfristig doch abgesagt worden.

Das Projekt des katholischen Gottesdienstes in der reformierten Kathedrale beruht auf einer Einladung der reformierten Kirchgemeinde an die Katholiken.

Großes Symbol der Einheit der Christen

Kurienkardinal Kurt Koch, aus der Schweiz stammender "Ökumeneminister" des Papstes, bezeichnete die geplante Messe in einer Hauptstadt des Protestantismus zu Jahresbeginn als ein großes Symbol der Einheit der Christen. Der Weltkirchenrat (ÖRK) sprach von einem "bedeutenden ökumenisches Ereignis".

Nach einer Predigt von Guillaume Farel, der am 8. August 1535 in Saint Pierre die Prinzipien der Reformation verkündet hatte, waren in der Genfer Kathedrale die Zeichen der katholischen Liturgie gelöscht worden.

Anschließend wirkte Calvin (1509-1567) 23 Jahre lang als Prediger in Saint Pierre. Der französische Theologe gründete unter anderem die "Genfer Akademie", die zur Hochschule des Calvinismus wurde.

 

(KNA)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube

DOMRADIO.DE überträgt alle Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube und Periscope.

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 14.07.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Covid-19-Folgen: Save the Children warnt vor vielen Schulabbrechern
  • Präsidentschaftswahlen in Polen - das sagt die Kirche
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…