Wallfahrt

 (DR)

Eine Wallfahrt oder Pilgerfahrt ist eine religiös motivierte Reise zu heiligen Stätten. Dabei ist diese Tradition keineswegs auf das Christentum beschränkt, Wallfahrten gibt es auch im Judentum und im Islam. Häufig nehmen die Wallfahrer bewusst Entbehrungen oder Strapazen auf sich. Die Pilger wollen aus dem Alltag ausbrechen, die Wallfahrt kann dabei den Charakter eines Bitt- oder Dankgebetes annehmen.

Allein in Deutschland gibt es mehr als 1000 Wallfahrtsorte, die bekanntesten sind Altötting, Telgte und natürlich Kevelaer. Zu den bekannten internationalen christlichen Pilgerstätten zählen Rom, Lourdes und Fatima (Portugal).

Der Begriff Wallfahrt stammt von dem alten Wort "wallen" ab. Es bedeutet "in eine bestimmte Richtung ziehen" oder "unterwegs sein". (dpa)