Der Peterspfennig

Der "Peterspfennig" wird am 29. Juni gesammelt / © Henning Kaiser (dpa)
Der "Peterspfennig" wird am 29. Juni gesammelt / © Henning Kaiser ( dpa )

Der "Peterspfennig" wird normalerweise weltweit in den katholischen Gemeinden am 29. Juni, dem katholischen Namensfest Peter und Paul, als Sonderkollekte für humanitäre Aufgaben des Papstes gesammelt.

Der "Peterspfennig" wurde 1871 von Papst Pius IX. für die Weltkirche eingeführt. Das bei dieser Kollekte gesammelte Geld wird über das vatikanische Caritas-Ministerium "Cor Unum" oder das Staatssekretariat im Auftrag des Papstes eingesetzt. (KNA)