Monsignore Klaus Mayer – Hüter der Chagallfenster in der Mainzer Stefanskirche

Monsignore Klaus Mayer – Hüter der Chagallfenster in der Mainzer Stefanskirche

Monsignore Klaus Mayer – Hüter der Chagallfenster in der Mainzer Stefanskirche

12.01.2016

41:10 Min.
Sendung: DOMRADIO Menschen

Über eine halbe Million Menschen haben schon erlebt, wie Monsignore Mayer die Stefanskirche zum Leuchten bringt. Das passiert immer dann, wenn der 92-jährige alte Herr sich knapp zwei Stunden vor die berühmten Chagallfenster in Mainz stellt. Während die ganze Kirche in das geheimnisvoll, wunderbar leuchtende Blau Chagalls getaucht ist, erwachte alles in Monsignore Mayer neu zum Leben. Dass Marc Chagall – damals selbst seinen 90ern – die Fenster überhaupt für eine deutsche Kirche anfertigte, grenzt an ein Wunder. Der jüdische Künstler musste vor dem Holocaust fliehen und wollte nie wieder für das Land der Täter arbeiten. Dass er es dennoch machte, liegt an der geduldigen Hartnäckigkeit von Monsignore Mayer.

Thema