Coronavirus bei der Schweizergarde

Zahl der infizierten auf elf erhöht

Die Zahl der Schweizergardisten, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, hat sich auf elf erhöht. Wie die Päpstliche Schweizergarde am Donnerstagabend mitteilte, sind bei Tests in den vergangenen Tagen weitere sieben Gardisten positiv getestet worden.

Schweizergardist mit Mundschutz / © Alessandra Tarantino (dpa)
Schweizergardist mit Mundschutz / © Alessandra Tarantino ( dpa )

Die betroffenen Personen seien sofort isoliert und weitere Kontrollen veranlasst worden. Am Montag war erstmals bekannt geworden, dass vier Gardisten sich mit dem Coronavirus infiziert hatten.

Zusätzliche Maßnahmen

Wie die Medienstelle der Garde weiter mitteilte, habe man neben der Einhaltung bereits bestehender Anweisungen des Governatorats der Vatikanstadt zusätzliche Maßnahmen ergriffen. Dies betreffe insbesondere die Dienstplanung, um jegliches Risiko einer Ansteckung durch das Coronavirus auf jenen Posten, wo die Schweizergarde Dienst leistet, auszuschließen.

Quelle:
KNA
Mehr zum Thema