Vollversammlung der COMECE beginnt

EU-Bischöfe diskutieren über Zukunft Europas

Von 29. bis 31. März tagt in Brüssel die Vollversammlung der EU-Bischofskommission COMECE. Im Mittelpunkt der Diskussion werde die Zukunft Europas stehen, teilte die COMECE in Brüssel mit.

COMECE-Vorsitzender Kardinal Marx (KNA)
COMECE-Vorsitzender Kardinal Marx / ( KNA )

Die Bischöfe wollen sich unter anderem mit der liberaldemokratischen EU-Abgeordneten Sylvie Goulard aus Frankreich sowie dem Professor für Europäische Studien Luuk van Middelaar austauschen. Vom 27. bis 29. Oktober findet zudem im Vatikan ein COMECE-Kongress mit dem Titel "Re-thinking Europe" statt. Während der Plenarversammlung wollen die Bischöfe in Arbeitsgruppen Denkanstöße zu Aufbau, Themen und Methoden des Kongresses erarbeiten.

Treffen mit EU-Kommissionspräsident Juncker

COMECE-Präsident Kardinal Reinhard Marx und der Präsident der Konferenz Europäischer Kirchen (KEK), Christopher Hill, treffen am 31. März zudem mit EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker zusammen. Die Botschaft der Kirche für das Treffen: Der Mensch müsse wieder im Zentrum der europäischen Politik stehen.

In der COMECE sind die Bischofskonferenzen aller 28 EU-Mitgliedsländer vertreten. Nach Artikel 17 des Vertrags von Lissabon steht sie im regelmäßigen Austausch mit den EU-Institutionen und trägt zu Gesetzesvorschlägen bei. 2016 äußerte sich die COMECE unter anderem zur neuen Globalen Strategie für die EU-Außen- und Sicherheitspolitik sowie gemeinsam mit der US-Bischofskonferenz zum Freihandelsabkommen TTIP.

COMECE-Vorsitzender Reinhard Kardinal Marx / © Harald Oppitz (dpa)
COMECE-Vorsitzender Reinhard Kardinal Marx / © Harald Oppitz ( dpa )
Quelle:
KNA