Vatikan-Verlag nun der Kommunikationsbehörde angegliedert

Umfassende Medienreform

Die verschiedenen Medienformate des Vatikan werden immer weiter zusammengeführt. Nun ist auch das vatikanische Verlagshaus in das Kommunikationsdikasterium integriert. 

Franziskus geht über die Marmortafel mit dem Papstwappen von Paul VI. / © Vatican Media/Romano Siciliani (KNA)
Franziskus geht über die Marmortafel mit dem Papstwappen von Paul VI. / © Vatican Media/Romano Siciliani ( KNA )

Der Papst hat einen weiteren Schritt seiner Medienreform vollzogen. Für das vatikanische Verlagshaus Libreria Editrice Vaticana (LEV) ernannte er am Montag einen neuen, eigenen Leiter. Der bisherige redaktionelle Direktor des italienischen Missionsverlags Editrice Missionaria Italiana, Lorenzo Fazzini, wird redaktionell verantwortlicher Hauptabteilungsleiter für die LEV im Kommunikationsdikasterium.

Fotodienst noch nicht integriert

Damit ist das Verlagshaus nun der umfassenderen Behörde eingegliedert, was bereits seit Beginn der Medienreform geplant war. Zuletzt war die Vatikanzeitung "Osservatore Romano" in das Kommunikationsdikasterium umgezogen. Als einziger vatikanischer Medienbereich ist nur der Fotodienst noch nicht der Behörde nahe der Engelsburg formell eingegliedert.

Quelle:
KNA