Papst gratuliert Caritas Internationalis zum 70. Geburtstag

"Sich ökologischen Krisen stellen"

Der Papst hat Caritas Internationalis zum 70-jährigen Bestehen gratuliert. In aller Welt sei die Caritas "die liebevolle Hand der Kirche für die Armen und Verletzlichen", so Franziskus am Sonntag beim Mittagsgebet auf dem Petersplatz.

Die Caritas gibt es in über 160 Ländern / © Karolis Kavolelis (shutterstock)
Die Caritas gibt es in über 160 Ländern / © Karolis Kavolelis ( shutterstock )

Gleichzeitig forderte Franziskus den Verband auf, sich zu verschlanken. Von den Spenden, welche die Caritas verdientermaßen erhalte, solle möglichst wenig in der Organisation bleiben und möglichst viel bei den Betroffenen ankommen, so der Papst. In ihnen begegne man Christus und man müsse ihnen daher mit noch "mehr Demut und Kreativität" näherkommen. 

Neue globale Kampagne

Der Dachverband von rund 160 nationalen Caritasverbänden begeht sein Jubiläum seit einigen Wochen mit sieben Veranstaltungen in diversen Weltregionen. Zum Abschluss der Jubiläumsveranstaltungen soll am Montag in Rom eine neue globale Kampagne vorgestellt werden.

Unter dem Motto "Together we - act today for a better tomorrow" wollen sich die Mitglieder des katholischen Wohlfahrtsverbandes den "ökologischen Krisen als neuer Form von Armut stellen". Insofern solle auch die Caritas zu einer "notwendigen ökologischen Bekehrung" beitragen, forderte der Papst.

In rund 200 Ländern tätig

Caritas Internationalis ist der Dachverband von inzwischen mehr als 160 nationalen Caritasverbänden; diese sind in rund 200 Ländern in der Not- und Entwicklungshilfe sowie in Sozialdiensten tätig. Die Gründungsversammlung von Caritas Internationalis fand - mit Unterstützung des Vatikan - am 12. Dezember 1951 in Rom statt. Damals umfasste der Verband 13 Mitgliedsorganisationen. 

Quelle:
KNA
Mehr zum Thema