Papst taucht überraschend bei Hochzeit auf

Franziskus traut junges Paar

Papst Franziskus hat zur Überraschung der Hochzeitsgäste in einer frühchristlichen Kirche im Vatikan ein junges Paar getraut. Einzig das Paar war eingeweiht, bewahrte jedoch gegenüber dem Priester und den Gästen Stillschweigen.

Franziskus segnet ein Brautpaar (Archivbild) / © Osservatore Romano (dpa)
Franziskus segnet ein Brautpaar (Archivbild) / © Osservatore Romano ( dpa )

Das Kirchenoberhaupt sei ohne Absprache mit dem vorgesehenen Priester an dessen Stelle getreten und habe die Ehe zwischen einem jungen Schweizergardisten und einer Brasilianerin, die in den Vatikanischen Museen arbeitet, geschlossen, berichtete der Nachrichtendienst Vaticannews am Montag.

Die kirchliche Trauung fand in der Kirche des heiligen Stefan von Abessinien statt, einer frühmittelalterlichen Kirche hinter der Apsis des Petersdoms, wenige Meter vom Gästehaus Santa Marta entfernt, in dem der Papst wohnt.

Selten Trauungen durch Päpste

Päpste nehmen selten Trauungen vor. Franziskus hatte auf dem Rückflug von seiner Chilereise im vergangenen Januar in 10.000 Metern Höhe spontan eine Ehe zwischen zwei Flugbegleitern geschlossen. Sie hatten ihm von ihren Heiratsplänen erzählt, die sie nach längerem Zusammenleben geschmiedet hatten. Zuvor hatte Franziskus 2014 im Petersdom mehrere römische Paare getraut.

Franziskus segnet Brautpaare / © Osservatore Romano / Handout (dpa)
Franziskus segnet Brautpaare / © Osservatore Romano / Handout ( dpa )
Paare während der Zeremonie (DR)
Paare während der Zeremonie / ( DR )
Quelle:
epd