Papst: Heiligsprechung Pauls VI. noch 2018

Santo quasi subito?

Noch dieses Jahr soll Papst Paul VI. heiliggesprochen werden. Das kündigte Papst Franziskus diese Woche an. Außerdem sprach er über weitere Selig- und Heiligsprechungsverfahren. 

Papst Paul VI. an seinem Schreibtisch / © N.N. (KNA)
Papst Paul VI. an seinem Schreibtisch / © N.N. ( KNA )

Papst Paul VI. (1963-1978) wird laut Papst Franziskus noch dieses Jahr heiliggesprochen. Das kündigte das Kirchenoberhaupt im Gespräch mit Geistlichen seines Bistums Rom an. Weiter laufe ein Seligsprechungsverfahren für Johannes Paul I. (1978), sagte Franziskus bei der traditionellen Begegnung mit den Priestern und Diakonen seines Bistums in San Giovanni in Laterano diesen Donnerstag. Das vatikanische Presseamt veröffentlichte ein Transkript der Begegnung diesen Samstag. Demnach fügte der Papst zum Thema Selig- und Heiligsprechungen scherzend an: "Benedikt und ich stehen auf der Warteliste: Betet für uns!"

Beobachter rechnen mit einer Heiligsprechung etwa zur Bischofssynode über die Jugend im Herbst (3. Oktober bis 28. Oktober). Seliggesprochen hatte Franziskus Paul VI. am 19. Oktober 2014 zum Abschluss der außerordentlichen Bischofssynode, die über Fragen zu Ehe und Familie beriet. Unter Paul VI. fand das für die katholische Kirche wegweisende Zweite Vatikanische Konzil (1962-1965) statt. Zu den herausragenden Themen seiner Amtszeit gehörten ferner die Liturgiereform, Friedensdiplomatie, Sexual- und Familienethik sowie gerechte globale Entwicklung.

Papst Franziskus  / © Andrew Medichini (dpa)
Papst Franziskus / © Andrew Medichini ( dpa )
Quelle:
KNA