Paderborner Erzbischof Becker ist erkrankt

Amtstermine abgesagt

Der Paderborner Erzbischof Hans-Josef Becker hat wegen einer Erkrankung vorerst seine aktuellen Amtstermine abgesagt. Der Erzbischof brauche Ruhe und Schonung, teilte das Erzbistum Paderborn an diesem Freitag mit.

Erzbischof Hans-Josef Becker (EPB)
Erzbischof Hans-Josef Becker / ( EPB )

Erst im Juni hatte er eine Corona-Infektion überstanden.

Domkapitular Thomas Dornseifer, der laut Angaben mit Becker in Kontakt steht, sagte: "Der gesundheitliche Zustand des Erzbischofs macht es erforderlich, dass er jetzt auf sich Acht gibt." Das Erzbistum bat darum, Anfragen an den Erzbischof vorerst an das Büro der Weihbischöfe zu richten.

Rücktritt angeboten

Becker (74) hatte vor Kurzem Papst Franziskus aus Altersgründen seinen Rücktritt angeboten. Eine Entscheidung des Papstes darüber steht noch aus.

Das Erzbistum Paderborn

Das Erzbistum Paderborn ist eine Ortskirche der katholischen Kirche. Rund 4,8 Millionen Menschen leben im Erzbistum Paderborn, davon sind rund 1,4 Millionen katholisch. In den Einrichtungen des Erzbistums sind annähernd 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tätig. Sie und viele ehrenamtlich Engagierte setzen sich täglich dafür ein, einen lebendigen Glauben zu gestalten und den Auftrag der Kirche zu erfüllen – in der Feier von Gottesdiensten, der Seelsorge, in Bildungseinrichtungen und mit caritativen Angeboten.

Paderborner Dom / © Borisb17 (shutterstock)

Quelle:
KNA