Orgelfeierstunden mit Online-Kollekte

 (DR)

Die kostenfreien Veranstaltungen der Kölner Dommusik finanzieren sich in der Regel über die Kollekte im Nachgang an die Konzerte. Durch die diesjährigen Umstände ist das Kollektieren im Kölner Dom nicht möglich. Die Orgelfeierstunden können aber mit einer Online-Kollekte an die Kulturstiftung Kölner Dom, die die Konzerte in diesem Jahr möglich macht, unterstützen:

Spenden-Hotline: 0900 1 581 248 (5 € pro Anruf aus dem deutschen Festnetz)

Oder auch per Überweisung: Empfänger: Kulturstiftung Kölner Dom IBAN: DE79 3705 0299 0000 3933 93 BIC: COKSDE33 Verwendungszweck: Orgelfeierstunden

Obwohl die Orgelfeierstunden seit sechs Jahrzehnten vor allem davon leben, dass international renommierte Organisten von berühmten Kathedralen und Domen aus allen Teilen der Welt in den Sommerwochen zu Gast in Köln sind und an der Klais-Orgel mit ihren mehr als 150 Registern ihr Können zeigen, spielt Bönig immer auch drei Konzerte selbst: das erste (16. Juni), das siebte (28. Juli) und das zwölfte Konzert (1. September). Darüber hinaus treten auf: Holger Gehring, Kreuzkirche Dresden (23. Juni), Johannes Unger, Marienkirche Lübeck (30. Juni), Michael Hoppe, Domorganist Aachen (7. Juli), Ulrich Brüggemann, Zweiter Domorganist Köln (14. Juli), Marcel Ober, Domorganist Berlin (21. Juli), Franz Josef Stoiber, Domorganist Regensburg (4. August), Markus Eichenlaub, Domorganist Speyer (11. August), Johannes Michel, Christuskirche Mannheim (18. August) und Sebastian Küchler-Blessing, Domorganist Essen (25. August). Das vollständige Programm ist unter www.orgelfeierstunden.de abrufbar.