Kinder- und Jugendchor singt für Bonifatiuswerk

Neues Nikolauslied

Der Kinder- und Jugendchor am Erfurter Dom singt zum Start der Nikolausinitiative "Weihnachtsmannfreie Zone" des Bonifatiuswerks ein neues Lied für den Schutzpatron der Kinder. Ihren Song präsentieren sie mit viel Herz, sagt Maite Kelly.

Deckengemälde des heiligen Bischofs Nikolaus aus Myra in Frankreich / © Loeaus (KNA)
Deckengemälde des heiligen Bischofs Nikolaus aus Myra in Frankreich / © Loeaus ( KNA )

Zum digitalen Start der Nikolausinitiative "Weihnachtsmannfreie Zone" des Bonifatiuswerks hat der Kinder- und Jugendchor am Erfurter Dom ein Musikvideo veröffentlicht. "Die Kinder und Jugendlichen des Chores zeigen Herz, indem sie sich bewusst mit der Geschichte des heiligen Nikolaus in dem Song auseinandersetzen", erklärte die Sängerin und Patin der Aktion, Maite Kelly, am Donnerstag in Paderborn. "Der Heilige, der nicht nur Schutzpatron der Kinder ist, erinnert uns alle immer wieder daran - Herz zu zeigen." Gerade in der Corona-Krise müssten die Menschen füreinander da sein und sich vor allem für Kinder stark machen. Das Video ist auf den Online-Kanälen des Bonifatiuswerks der deutschen Katholiken zu sehen.

Konsumkritik

Mit der Kampagne "Weihnachtsmannfreie Zone" macht das katholische Hilfswerk auf den Heiligen aufmerksam und blickt kritisch auf die kommerzielle Figur des Weihnachtsmanns. Generalsekretär Georg Austen dankte Ehrenamtlichen und Engagierten, "die selbst zum Nikolaus werden, indem sie Orte guter Taten in der heutigen Zeit schaffen". Das mache Mut und schenke Hoffnung.

Bischof von Myra

Der heilige Nikolaus, dessen Gedenktag am 6. Dezember begangen wird, ist einer der am meisten verehrten Heiligen der Christenheit. Von der historischen Person gilt nur als sicher, dass Nikolaus im vierten Jahrhundert Bischof von Myra an der heutigen türkischen Mittelmeerküste war. Die schon früh einsetzende Nikolaus-Verehrung galt seiner Güte. Einer Legende nach schenkte er drei Mädchen heimlich Gold für die Aussteuer, um sie vor der Tempelprostitution zu retten.

Schlagersängerin Maite Kelly / © Christoph Schmidt (dpa)
Schlagersängerin Maite Kelly / © Christoph Schmidt ( dpa )
Quelle:
KNA
Mehr zum Thema