Inschrift auf Säulenabschlussstein erinnert an Beethoven

Neuer Name für Kapitell an Bonner Münster

Ein Kapitell an der Fassade des Bonner Münsters trägt ab sofort den Namen "BTHVN". Damit solle an die Dachmarke der Trägergesellschaft zum Jubiläumsjahr des 250. Geburtstags von Ludwig van Beethoven erinnert werden.

Bonner Münster im Portrait / © INTERPIXELS (shutterstock)
Bonner Münster im Portrait / © INTERPIXELS ( shutterstock )

Der Säulenabschlussstein am Hochchor der Basilika musste im Rahmen der Generalsanierung der katholischen Hauptkirche aus statischen Gründen ausgetauscht werden, wie die Beethoven Jubiläums GmbH am Donnerstag in Bonn mitteilte. Am 17. Dezember, jenem Tag, an dem Beethoven vor 250 Jahren getauft wurde, wurde das neue Kapitell feierlich enthüllt.

Bleibende Erinnerung an Beethovenjahr

"Das Münster war für Beethoven ein wichtiger Bezugspunkt: Hier ging er zur Schule, durfte Orgel spielen, heute befindet sich dort die Kanzel aus seiner Taufkirche und gegenüber das weltberühmte Beethoven-Denkmal: Es ist sehr passend, dass jetzt in luftiger Höhe auch ein Kapitell mit seinem Namenskürzel an Beethovens 22 Bonner Jahre erinnert", sagte Stephan Eisel, Vorsitzender des Vereins "Bürger für Beethoven".

Stadtdechant Wolfgang Picken erklärte: "Man könnte sagen, dass es zwei Marken für Bonn gibt: Das Bonner Münster und Beethoven." Diese beiden habe man zusammenführen wollen. "Es war uns ein Anliegen, an der Fassade des Bonner Münsters eine bleibende Erinnerung an 2020 als das Beethovenjahr zu schaffen", sagte er. Beethoven habe eine besondere Bedeutung für die Stadt Bonn und sei "auch mit dem Bonner Münster eng verflochten", betonte der Stadtdechant.

Quelle:
KNA