Neue Bürgerplattform im Kölner Norden

Starke Stimme

Im Kölner Norden ist eine neue Bürgerplattform entstanden, die am 18. Oktober um 15 Uhr in der Kölner Flora im Rahmen einer Eröffnungsveranstaltung der breiten Öffentlichkeit vorgestellt wird.

Weihbischof Ansgar Puff / © Katja Früh
Weihbischof Ansgar Puff / © Katja Früh

Als gebündelte Kraft setzen sich Kirchengemeinden, Moscheegemeinden und Nachbarschaften aus Ehrenfeld, Chorweiler und Nippes für die Bereiche Verkehr, Bildung und Wohnen im Kölner Norden ein. Insgesamt 800 Menschen zählen zu den Gründungsmitgliedern.

Eröffnungsveranstaltung mit Weihbischof Ansgar Puff

Unterstützt wird die Initiative vom Deutschen Institut für Community Organizing der Katholischen Hochschule für Sozialwesen Berlin. Seit 2013 arbeiten circa 30 unterschiedliche Gruppen aus den drei Kölner Stadtteilen in Workshops Themen heraus, die die Bürger beschäftigen. Perspektivisch möchte das neu gegründete Bündnis neue Wege gehen und Lösungen solidarisch und demokratisch erarbeiten.

Auf der Eröffnungsveranstaltung werden Weihbischof Ansgar Puff sowie Professor Leo Penta vom Institut für Community Organizing sprechen. Für Unterhaltung sorgt ein multi-kulturelles Bühnenprogramm mit Chorgesang und Tänzen.

Autor/in:
Pressestelle Erzbistum Köln