Bistum Eichstätt entschärft Corona-Regeln

Mundkommunion erlaubt - nicht empfohlen

Das Bistum Eichstätt hat seine Corona-Richtlinien für das kirchliche Leben gelockert. So sind jetzt unter Auflagen wieder das Auslegen von Gebet- und Gesangbüchern sowie die Mundkommunion erlaubt, wie die Diözese am Mittwoch mitteilte. 

Eichstätter Dom / © Armin Weigel (dpa)
Eichstätter Dom / © Armin Weigel ( dpa )

Empfohlen werde aber weiterhin die Handkommunion. Sollte es beim Spenden der Mundkommunion zu einer Berührung kommen, müsse die liturgische Handlung sofort zum Waschen oder Desinfizieren der Hände unterbrochen werden. Ab sofort wieder zulässig seien überdies ein erweiterter Ministrantendienst sowie die Kollekte in Gottesdiensten - wenn auch nicht durch Weiterreichen des Korbes oder Klingelbeutels.

Quelle:
KNA
Mehr zum Thema