Manfred Müller neuer Präsident des Bonifatiuswerkes

Nachfolger von Heinz Paus

Manfred Müller, früherer Landrat des Kreises Paderborn, ist neuer Präsident des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken. Die Mitgliederversammlung wählte ihn in Speyer zum Nachfolger von Heinz Paus, wie die Organisation mitteilte.

Bonifatiuswerk-Geschäftsführer Ingo Imenkämper (rechts) gratuliert Manfred Müller zur Wahl und verabschiedet Heinz Paus (links) aus dem Präsidentenamt / © Marius Thöne (Bonifatiuswerk)
Bonifatiuswerk-Geschäftsführer Ingo Imenkämper (rechts) gratuliert Manfred Müller zur Wahl und verabschiedet Heinz Paus (links) aus dem Präsidentenamt / © Marius Thöne ( Bonifatiuswerk )

Das Hilfswerk unterstützt Katholiken in Europa, die in einer Minderheitensituation leben.

Die Arbeit des Hilfswerkes sei gelebte Solidarität mit den Katholiken in Nord- und Ostdeutschland sowie in Nordeuropa und im Baltikum, sagte Müller bei seiner Antrittsrede. Der Diplom-Verwaltungswirt stand von 2004 an 16 Jahre als Landrat an der Spitze der Paderborner Kreisverwaltung. Davor war er Bürgermeister seiner Heimatstadt Lichtenau.

Paus war neun Jahre Präsident. Er konnte aufgrund der Satzung altersbedingt nicht für eine weitere Amtszeit kandidieren.

Umfangreiche Förderung

Unter anderem fördert das Bonifatiuswerk den Bau und Renovierung von Kirchen. Es unterstützt auch Aus- und Weiterbildung von Priestern und die Seelsorge insgesamt. 2021 leistete das Werk nach eigenen Angaben Hilfe im Wert von etwa 13 Millionen Euro.

Das Werk wurde 1849 in Regensburg vom Katholischen Verein Deutschlands als "Missionsverein für Deutschland mit dem Namen Bonifatius-Verein" gegründet. Namensgeber ist der als Apostel der Deutschen geltende Heilige Bonifatius (um 672-754).

Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken

Das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken mit Sitz in Paderborn unterstützt Katholiken in einer Minderheitensituation, der sogenannten Diaspora, in Deutschland, Skandinavien und dem Baltikum. Das Wort Diaspora kommt aus dem Griechischen und bedeutet "Zerstreuung".

Das Bonifatiuswerk wurde 1849 in Regensburg vom Katholischen Verein Deutschlands als "Missionsverein für Deutschland mit dem Namen Bonifatius-Verein" gegründet. Namensgeber ist der als Apostel der Deutschen geltende heilige Bonifatius (672/675-754).

Quelle:
KNA