Bischof Bätzing zeigt sich nach Kirchenbrand in Nantes entsetzt

Kulturelle Tradition hat "schweren Schaden" genommen

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz Georg Bätzing zeigt sich in einem Brief an die Diözese Nantes betroffen vom Brand der Kathedrale. Nicht nur die Kirche sondern auch die kulturelle Tradition Frankreichs habe Schaden genommen.

Bischof Georg Bätzing in einem Gespräch / © Harald Oppitz (KNA)
Bischof Georg Bätzing in einem Gespräch / © Harald Oppitz ( KNA )

Nach dem Feuer in der Kathedrale im französischen Nantes hat sich der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Georg Bätzing, entsetzt gezeigt. "Nantes und die herausragende kulturelle Tradition Frankreichs haben schweren Schaden genommen", schreibt Bätzing in einem Brief an den Diözesanadministrator Francois Renaud.

"Aber mehr noch: Ihre Bischofskirche ist Zeugnis der Gottesverehrung über die Jahrhunderte hinweg. Sie zeigt, wer wir als Europäer sind, was uns prägt und ausmacht. Darum schmerzt es besonders, diese Kirche brennen zu sehen", betont Bätzing.

Die Kathedrale sei "eine Meisterleistung des Kirchenbaus der Spätgotik, der Beleg einer großen französischen und europäischen Bautradition", so Bätzing. "In dieser schweren Stunde bin ich Ihnen und Ihrer Diözese im Gebet verbunden und darf Ihnen versichern, dass die Deutsche Bischofskonferenz an Ihrer Seite steht."

Polizist vor der Kathedrale von Nantes nach dem Brand / © Sebastien Salom-Gomis/AFP (dpa)
Polizist vor der Kathedrale von Nantes nach dem Brand / © Sebastien Salom-Gomis/AFP ( dpa )
Quelle:
KNA