Parolin leitet Seligsprechung für "Doktor der Armen" in Caracas

Inoffizieller Nationalheiliger

Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin wird am 30. April die Seligsprechungszeremonie für den venezolanischen Arzt Jose Gregorio Hernandez in Caracas leiten. Der Seligsprechungsprozess bekann vor mehr als 70 Jahren.

Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin predigt (Archiv) / © Vatican Media/Romano Siciliani (KNA)
Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin predigt (Archiv) / © Vatican Media/Romano Siciliani ( KNA )

Papst Franziskus hatte vor rund einem Jahr ein durch den "Doktor der Armen" bewirktes Wunder anerkannt. Damit wurde der Weg zur Seligsprechung frei.

Behandelte Kranke kostenlos

Hernandez (1864-1919)  gilt in seiner Heimat Venezuela als inoffizieller Nationalheiliger, den man bei Krankheit um Hilfe anruft. Bekanntheit erlangte der Mediziner durch seinen selbstlosen Einsatz für Bedürftige, die er kostenlos behandelte und mit Medikamenten versorgte. 1919 kam er durch einen Verkehrsunfall ums Leben. Der Seligsprechungsprozess begann 1949.

Quelle:
KNA