Marx und Bedford-Strohm planen gemeinsame Christvesper

Heiligabend im Englischen Garten

Mit einer Christvesper im Englischen Garten wollen die evangelische und die katholische Kirche in München an Heiligabend gemeinsam Weihnachten feiern. Die Planungen hängen aber von den Entscheidungen der Politik ab.

Kardinal Reinhard Marx und Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm (r.) / © Friedrich Stark (epd)
Kardinal Reinhard Marx und Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm (r.) / © Friedrich Stark ( epd )

Zelebriert werden soll die ökumenische Messe am Chinesischen Turm vom bayerischen Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm und dem Münchner Erzbischof, Kardinal Reinhard Marx.

Der Antrag für den Open-Air-Gottesdienst liege derzeit beim Münchner Kreisverwaltungsreferat, bestätigte das Erzbistum auf Anfrage dem Evangelischen Pressedienst (epd).

Pläne unter Vorbehalt

Ob der Gottesdienst genehmigt wird, hängt auch von den neuen Beschlüssen der Bundesregierung und der Länderchefs ab, die an diesem Mittwoch über die Fortsetzung der Corona-Maßnahmen beraten.

Derzeit dürfen Gottesdienste im Freien ohne Teilnehmerbegrenzung stattfinden, sofern Abstandsregeln eingehalten und Alltagsmasken getragen werden. Allerdings gelten diese Regeln vorerst nur bis Ende November.

Englischer Garten in München im Winter (Archiv) / © Roadwarrior Photography (shutterstock)
Englischer Garten in München im Winter (Archiv) / © Roadwarrior Photography ( shutterstock )
Quelle:
KNA