Botschafter würdigen Papstbesuch in Abu Dhabi

Gemeinsamer Empfang

Feierlicher Nachklapp: Mit einem gemeinsamen Empfang haben die Botschaften der Vereinigten Arabischen Emirate und des Heiligen Stuhls den Besuch von Papst Franziskus auf der Arabischen Halbinsel Anfang Februar gewürdigt.

Papst Franziskus grüßt die Zuschauer bei seiner Ankunft im Stadion Zayed Sports City / © Gehad Hamdy (dpa)
Papst Franziskus grüßt die Zuschauer bei seiner Ankunft im Stadion Zayed Sports City / © Gehad Hamdy ( dpa )

Der Apostolische Nuntius, Erzbischof Nikola Eterovic, nannte die Begegnung am Dienstagabend in der Berliner Vertretung des arabischen Landes eine "erste Frucht" der Papstvisite. Über den interreligiösen Dialog hinaus sei der Austausch auch eine kulturelle Bereicherung von Orient und Okzident. Er betonte, dass beide Religionen den Weg des Dialogs im Sinne der Brüderlichkeit aller Menschen gingen.

"Jahr der Toleranz"

Der Botschafter der Vereinigten Arabischen Emirate, Ali Abdulla Al Ahmed, erinnerte an das "Jahr der Toleranz" in seinem Lande. Mit Blick auf die Opfer von Religionskriegen beklagte er, dass zu viele Menschen im Namen Gottes ihr Leben verloren hätten.

Die historische Begegnung zwischen dem Papst und den Religionsführern des Islam stehe für einen Dialog von mehr als der Hälfte der Menschheit. Al Ahmed erinnerte an seine eigene erste Begegnung mit dem Christentum durch eine Schülerfreundschaft und später durch persönliche Freunde. Darin habe sich für ihn gezeigt, dass die Religion kein Grund zur Trennung sein müsse, sondern verbinden könne.

An dem Empfang nahmen auch der Berliner Erzbischof Heiner Koch, Repräsentanten von Judentum und Islam in Deutschland sowie diplomatische Vertreter anderer Staaten teil.

Nikola Eterovic / © Werner Schüring (KNA)
Nikola Eterovic / © Werner Schüring ( KNA )
Ali Abdulla Al Ahmed / © Botschaft der Vereinigten Arabischen Emirate (KNA)
Ali Abdulla Al Ahmed / © Botschaft der Vereinigten Arabischen Emirate ( KNA )
Quelle:
KNA