Papst grüßt Jugend im Heiligen Land

"Gebt nicht auf, schaut immer nach vorn"

Die Menschen im Heiligen Land leiden unter vielem: unter Corona, Armut, Unfreiheit und Kriegen. In einer Videobotschaft wendet sich der Papst zu Weihnachten insbesondere der Jugend zu. Auch Israels Staatspräsident grüßt zu Weihnachten.

Zwei junge Mädchen auf den festlich geschmückten Straßen der Stadt Haifa / © Pioneerka888 (shutterstock)
Zwei junge Mädchen auf den festlich geschmückten Straßen der Stadt Haifa / © Pioneerka888 ( shutterstock )

Papst Franziskus hat die jungen Menschen in Bethlehem und im Heiligen Land ermuntert, nicht die Hoffnung aufzugeben. "Gebt nicht auf, schaut immer nach vorn, gebt den Traum vom Aufbau, vom Fortschritt eures Volkes, von euren Wurzeln, eurem kulturellen Reichtum, eurem religiösen Reichtum nicht auf", sagte er in einer am Freitag in Jerusalem veröffentlichten Videobotschaft, die während seines Besuchs auf Zypern Anfang Dezember aufgezeichnet wurde.

Das Heilige Land habe "in besonderer Weise unter der Corona-Pandemie gelitten". Nun gelte es, nicht den Blick zu senken, sondern auf den Horizont zu schauen. Franziskus rief die Jugend im Heiligen Land auf, sich zu ihrer Geschichte und ihrem Land zu bekennen. Wer auf die Hoffnung und auf die Zukunft setze, werde nicht enttäuscht werden. "Inmitten von Armut, in einer Zeit von Kriegen, Einschränkungen, Barrieren und Unfreiheit denkt an die Krippe Jesu! Und so wie er es in der Krippe getan hat, können auch Sie in Situationen des Widerspruchs Großes tun", so Franziskus.

Israels Präsident wünscht Papst frohe Weihnachten

Israels Staatspräsident Isaac Herzog hat Papst Franziskus ein frohes Weihnachtsfest gewünscht. In einem Telefongespräch am Donnerstagabend betonte er den Einsatz Israels zum Wohl und Schutz der Christen im Heiligen Land und im Nahen Osten, wie das Präsidialbüro mitteilte.

Israel heiße seine christliche Minderheit willkommen und setze sich für die Freiheit der Religionsausübung ein, so Herzog. In ihrem Gespräch brachten Herzog und Papst Franziskus laut Mitteilung ihre Hoffnung und ihre Gebete für Frieden und Koexistenz in der Region zum Ausdruck.

Papst Franziskus spricht zu Jugendlichen während seines Besuchs der St. Dionysius-Schule  / © Thanassis Stavrakis (dpa)
Papst Franziskus spricht zu Jugendlichen während seines Besuchs der St. Dionysius-Schule / © Thanassis Stavrakis ( dpa )
Quelle:
KNA