Feuer in mittelfränkischer Kirche

War es Brandstiftung?

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen einer mutmaßlichen Brandstiftung in der katholischen Kirche Sankt Nikolaus im mittelfränkischen Spalt. Am Samstag war ein Tuch auf einem Seitenaltar in Brand geraten, wie die Polizei mitteilte.

Symbolbild Feuerwehr / © Dvorakova Veronika (shutterstock)
Symbolbild Feuerwehr / © Dvorakova Veronika ( shutterstock )

Außerdem habe ein Holzrahmen Feuer gefangen, das auf die Seiteneingangstür daneben übergegriffen habe. Die Feuerwehr löschte den Brand, die Schadenshöhe konnte laut Polizei noch nicht beziffert werden.

Es bestehe der Verdacht, dass das Feuer vorsätzlich gelegt worden sei, so die Polizei. Sie sucht jetzt Zeugen.

Bayerische Bischofskonferenz

In der Freisinger Bischofskonferenz, historisch auch als Bayerische Bischofskonferenz bezeichnet, sind die Bischöfe der südbayerischen Erzdiözese München und Freising mit den Suffraganen Regensburg, Passau und Augsburg sowie die fränkische Erzdiözese Bamberg mit den Suffraganen Würzburg, Eichstätt und Speyer vertreten. Ihr Vorsitzender ist der Erzbischof von München und Freising (seit 2008 Erzbischof Reinhard Kardinal Marx), Stellvertreter ist der Metropolit der nordbayerischen Kirchenprovinz Bamberg (seit 2002 Erzbischof Ludwig Schick).

Kardinal Reinhard Marx, Erzbischof von München und Freising, während des Gottesdienstes anlässlich der Frühjahrsvollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz am 8. März 2022 in der Basilika Vierzehnheiligen. / © Julia Steinbrecht (KNA)