Zahl der Erwachsenentaufen in Belgien seit 2010 gestiegen

Feierlichkeiten pausieren wegen Corona

Positive Nachrichten aus dem Nachbarland: Die katholische Kirche in Belgien verzeichnet seit einem Jahrzehnt einen stetigen Anstieg der Erwachsenentaufen. In diesem Jahr wurden bislang 305 Personen ab 18 Jahren getauft, 61 mehr als im Vorjahr.

Erwachsenentaufe / © Corinne Simon (KNA)
Erwachsenentaufe / © Corinne Simon ( KNA )

Dies teilte die Kirche am Donnerstag in Brüssel mit.2 010 wurden noch 143 Erwachsenentaufen gezählt, fünf Jahre später 180. Die meisten Erwachsenen (127) wurden in diesem Jahr in die Diözese Tournai aufgenommen, in Brügge waren es vier.

Tauffeiern werden nachgeholt

Normalerweise werden die Katechumenen (Taufkandidaten) nach einem Jahr der Vorbereitung in der Osternacht offiziell in die katholische Kirche aufgenommen. Dabei nehmen die neu Getauften - im Unterschied zur Säuglingstaufe - auch erstmals an der Eucharistie (Erstkommunion) teil. Aufgrund der Coronavirus-Pandemie konnten die Feierlichkeiten in diesem Jahr nicht stattfinden. Da inzwischen wieder Gottesdienste gestattet sind, werden die Tauffeiern im ganzen Land nachgeholt.

Quelle:
KNA