Ernannter Bischof für Südsudan beim Papst

Bischofsweihe nach lebensgefährlichem Anschlag

Papst Franziskus hat den ernannten Bischof von Rumbek aus dem Südsudan in Privataudienz empfangen. Der gebürtige Italiener war bei einem Anschlag im April 2021 schwer verletzt worden und konnte sein Amt daher noch nicht antreten.

Flagge Südsudan / © Jiri Flogel (shutterstock)

Christian Carlassare war bereits vor einem Jahr zum Bischof von Rumbek ernannt worden; die Bischofsweihe soll nun am Freitag, dem 25. März, stattfinden.

Streit ums Bischofsamt

Auslöser für das Attentat auf Carlassare war laut Medienberichten ein langer Streit um das Bischofsamt von Rumbek. Einer der Tatverdächtigen habe selbst seit Jahren Ambitionen auf das kirchliche Amt gehabt. Derzeit findet der Prozess in der Hauptstadt Juba statt.

Am 26. April 2021 waren Täter in die Schlafsäle der Geistlichen vor Ort eingebrochen und hatten mindestens dreimal auf Carlassare geschossen. Der 44-Jährige überlebte mit schweren Verletzungen in beiden Beinen.

Der Bischofsstuhl von Rumbek war wegen eines internen Disputs seit 2011 vakant. Im März 2021 hatte Franziskus schließlich den aus dem norditalienischen Schio stammenden Comboni-Missionar zum neuen Bischof ernannt.

Geplanter Papstbesuch

Anfang Juli reist der Papst zusammen mit dem anglikanischen Primas, Erzbischof Justin Welby von Canterbury, in den vom Bürgerkrieg gezeichneten Südsudan. Mit einem Vertreter der presbyterianischen Kirche Schottlands besuchen sie dort nur die Hauptstadt Juba.

Bischofsweihe

Die Weihe eines Bischofs geschieht im Auftrag des Papstes. Deshalb steht am Anfang der Messe das Verlesen der entsprechenden päpstlichen Urkunde, in der Regel durch den jeweiligen Papstbotschafter, den Apostolischen Nuntius. Nach Lesungen, dem Evangelium und der Predigt erfolgt die eigentliche Weihe. Anders als bei der Diakonen- und Priesterweihe braucht es dazu seit dem vierten Jahrhundert drei Bischöfe.

 Bischofsweihe von Franz-Josef Overbeck am 1. September 2007 im Sankt-Paulus-Dom in Münster / © Benedikt Plesker (KNA)
Bischofsweihe von Franz-Josef Overbeck am 1. September 2007 im Sankt-Paulus-Dom in Münster / © Benedikt Plesker ( KNA )

Quelle:
KNA