Corona-Tests statt Gottesdiensten in Baseler Kirche

Entlastung des Notfallzentrums

Die 750 Jahre alte Predigerkirche in Basel wird zur Corona-Teststation. Die Kirche befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Notfallstation des Krankenhauses, sodass sie als Außenstelle eingerichtet wurde.

Symbolbild: Bluttest Coronavirus / © SamaraHeisz5 (shutterstock)
Symbolbild: Bluttest Coronavirus / © SamaraHeisz5 ( shutterstock )

Seit Montag würden in dem Kirchenschiff Menschen auf das Coronavirus getestet, sagte Nicolas Drechsler vom Universitätsspital Basel dem Evangelischen Pressedienst (epd). 

Gottesdienste wurden abgesagt

Patienten, die Grippesymptome aufweisen, würden dort mit Rachenabstrichen auf SARS-CoV-2 gestestet. Damit sollen Poliklinik und Notfallzentrum entlastet werden. Die Christkatholische Kirche Basel-Stadt habe dem Wunsch der Krankenhauses gerne entsprochen, teilte die Kirchengemeinde mit. Bis auf weiteres wurden Gottesdienste, Konzerte und sonstige Veranstaltungen abgesagt.

Am Montagmorgen seien bereits viele Patienten zum provisorischen Testzentrum gekommen, sagte Drechsler. Wie lange das Gotteshaus als Corona-Testzentrum genutzt wird, steht noch nicht fest. Nach der Nutzung durch das Universitätsspital wird die Kirche desinfiziert und gereinigt werden.

Quelle:
KNA