Papst spricht bei Generalaudienz über Glauben an Jesus Christus

Ein "unentgeltliches" Geschenk

Papst Franziskus hat den Glauben an Jesus Christus als ein "unentgeltliches" Geschenk bezeichnet. Dieser Glaube rechtfertige die Existenz jedes Einzelnen, sagte er bei der Generalaudienz in der vatikanischen Audienzhalle am Mittwoch.

Papst Franziskus spricht während seiner wöchentlichen Generalaudienz im Vatikan am 18. August 2021.  / © Gregorio Borgia/AP (dpa)
Papst Franziskus spricht während seiner wöchentlichen Generalaudienz im Vatikan am 18. August 2021. / © Gregorio Borgia/AP ( dpa )

Das bedeute nicht, dass Gesetz und Zehn Gebote nicht befolgt werden sollten; aber sie wirkten wie ein Lehrmeister. Letztlich sollte sich daher jeder fragen, ob "wir noch in der Zeit leben, in der wir das Gesetz brauchen", oder ob wir bereits die Gnade empfangen hätten, als Kinder Gottes in Liebe zu leben, so Franziskus.

Ende Juni, kurz vor der vierwöchigen Sommerpause, hatte der Papst einen neuen Zyklus begonnen, der Themen aus dem Brief des Apostels Paulus an die Galater behandelt. In den Wochen zuvor hatte er jeweils zum Thema Gebet gesprochen.

Quelle:
KNA