Delegation des Ökumenischen Patriarchats besucht den Papst

Papstmesse und Audienz

Eine Delegation des Ökumenischen Patriarchats von Konstantinopel wird dieser Tage in Rom erwartet. Die Geistlichen werden sowohl an der Papstmesse zu "Peter und Paul" sowie an einer Audienz bei Franziskus am Donnerstag teilnehmen.

 Messe zum Patronatsfest Peter und Paul mit einer orthodoxen Delegation des Ökumenischen Patriarchats von Konstantinopel (Archiv) / © Paolo Galosi/Romano Siciliani (KNA)
Messe zum Patronatsfest Peter und Paul mit einer orthodoxen Delegation des Ökumenischen Patriarchats von Konstantinopel (Archiv) / © Paolo Galosi/Romano Siciliani ( KNA )

Der Vatikan hatte die Öffentlichkeit am Montag über den Besuch informiert. Als Vertreter von Patriarch Bartholomaios I. soll Erzbischof Job Getcha von Telmissos anreisen.

Wechselseitiger Besuch

Üblicherweise nimmt eine Delegation des Ökumenischen Patriarchats zum Patronatsfest "Peter und Paul" an den Feiern im Vatikan teil. Im Gegenzug reist eine katholische Delegation zum Fest des heiligen Andreas am 30. November regelmäßig nach Istanbul, zum Sitz des Patriarchats.

Ökumenisches Patriarchat von Konstantinopel

Das Ökumenische Patriarchat in Istanbul ist geistliches Zentrum der orthodoxen Christenheit und repräsentiert rund 220 bis 300 Millionen Christen in aller Welt. Der Überlieferung zufolge gründete der Apostel Andreas den Bischofssitz von Byzantion, dem heutigen Istanbul. Die Residenz des Patriarchats wird nach dem Stadtviertel, in dem sie sich befindet, kurz Phanar (Fener) genannt.

Blick auf Istanbul mit dem Galataturm (m.) / © Hassan Jamal (KNA)
Blick auf Istanbul mit dem Galataturm (m.) / © Hassan Jamal ( KNA )

Quelle:
KNA