Bischof Hanke gratuliert neuem Bamberger Erzbischof

"Guter und umsichtiger Hirte"

Der Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke hat dem künftigen Erzbischof vom Bamberg gratuliert. Hanke drückte seine Freude über die zukünftige Zusammenarbeit aus. Gössl sei ein erfahrener, glaubensstarker und umsichtiger Mensch.

Der neue Bamberger Bischof Herwig Gössl / © Daniel Löb (dpa)
Der neue Bamberger Bischof Herwig Gössl / © Daniel Löb ( dpa )

"Mit Weihbischof Herwig Gössl hat Papst Franziskus einen erfahrenen und glaubensstarken Erzbischof ernannt. Ich beglückwünsche ihn aufs Herzlichste und wünsche ihm Kraft, Ausdauer und Gottes reichen Segen für die neue Aufgabe. 

Gregor Maria Hanke / © Julia Steinbrecht (KNA)
Gregor Maria Hanke / © Julia Steinbrecht ( KNA )

Gössl kennt sein Erzbistum und die bischöfliche Verantwortung aus seiner Zeit als Weihbischof und Diözesanadministrator. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihm in der Metropolie. Er wird in schwierigen Zeiten ein guter und umsichtiger Hirte sein", sagte Bischof Hanke.  

Das Bistum Eichstätt gehört zur Metropolie (Kirchenprovinz) Bamberg. 

Nachfolger von Ludwig Schick

Papst Franziskus hatte Weihbischof Herwig Gössl, bisher Weihbischof und Diözesanadministrator im Erzbistum Bamberg, zum neuen Erzbischof von Bamberg ernannt. Er wird Nachfolger von Erzbischof em. Dr. Ludwig Schick, der am 1. November 2022 in den Ruhestand getreten ist. 

Künftiger Erzbischof Udo Bentz (KNA)
Künftiger Erzbischof Udo Bentz / ( KNA )

Gleichzeitig hatte der Papst Dr. Udo Bentz, bisher Weihbischof und Generalvikar im Bistum Mainz, zum neuen Erzbischof von Paderborn ernannt. Er wird Nachfolger von Erzbischof em. Hans-Josef Becker, der am 1. Oktober 2022 in den Ruhestand getreten ist. 
 

Quelle:
pde