Bischöfe in Afrika fordern Aufklärung über Migrationsrisiken

Gefahren von Emigration im Blick

Der gesamtafrikanisch-katholische Bischofsrat SECAM will durch Kampagnen verstärkt über die Risiken von Migration, etwa nach Europa, aufklären. Viele Junge Menschen kennen die Gefahren nicht, sagt Bischof Joseph Mary Kizito.

Menschen mit Reisekoffern / © Anze Furlan (shutterstock)
Menschen mit Reisekoffern / © Anze Furlan ( shutterstock )

"So, wie wir es mit HIV/Aids und Covid-19 getan haben, muss Afrika ähnliche Kampagnen in Schulen und in allen kirchlichen Strukturen einführen, um junge Menschen zu sensibilisieren", sagte der südafrikanische Bischof Joseph Mary Kizito dem Portal "ACI Africa". Kizito ist in der Südafrikanischen Bischofskonferenz für das Referat "Flüchtlinge und Migranten" verantwortlich. Er äußerte sich nach der jüngsten SECAM-Konferenz.

Kampagnen zur Aufklärung

Ziel müsse es sein, mit den Menschen zu sprechen, "bevor sie überhaupt daran denken, wegzugehen", sagte der Diözesanbischof von Aliwal. Die Menschen hätten ein Recht auf Migration. Wer aber erwäge, sein Heimatland zu verlassen, solle die tatsächlichen Gegebenheiten kennen, einschließlich der Gefahren. Entsprechende Kampagnen müssten auch Erfahrungsberichte von enttäuschten Rückkehrern beinhalten.

Neue Ämtervergabe

Der Bischof sprach sich zudem für die Einrichtung von Büros für Migrationsfragen in jeder Pfarrgemeinde aus. "Jeder Pfarrgemeinderat sollte jemanden haben, der für dieses Amt zuständig ist", so der Geistliche nach der SECAM-Vollversammlung, die kürzlich in Ghana stattgefunden hatte. Es sei sehr bedauerlich, dass "die meisten Länder Afrikas nicht über Aufklärungskampagnen verfügen, um die Menschen davon abzuhalten, ihre Heimatländer zu verlassen". 

Hintergrund: Symposium der Bischofskonferenzen (SECAM)

Das sogenannte Symposium der Bischofskonferenzen von Afrika und Madagaskar (SECAM) wurde erstmals 1969 unter Papst Paul VI. (1963-1978) einberufen, der damals auch persönlich die erste Papstreise der Geschichte nach Schwarzafrika absolvierte.

Papst Franziskus mit afrikanischen Bischöfen / © Maurizio Brambatti (dpa)
Papst Franziskus mit afrikanischen Bischöfen / © Maurizio Brambatti ( dpa )

Quelle:
KNA