Franziskus erkennt Wunder italienischer Katholikin an

Baldige Seligsprechung für Universitätsgründerin?

Papst Franziskus hat ein durch die italienische Katholikin Armida Barelli bewirktes Wunder anerkannt. Das teilte der Vatikan am Samstag mit. Barelli engagierte sich unter anderem in den Laienbewegung "Katholische Aktion Italien". 

Die Universita Cattolica del Sacro Cuore steht am Piazza Sant'Ambrogio in Mailand / © ArtMediaFactory (shutterstock)
Die Universita Cattolica del Sacro Cuore steht am Piazza Sant'Ambrogio in Mailand / © ArtMediaFactory ( shutterstock )

Mit der Anerkennung kann Armida Barelli (1882-1952), Mitbegründerin der Katholischen Universität Mailand, demnächst seliggesprochen werden.

Bekanntheit erlangte Barelli auch durch ihr Engagement für die Laienbewegung Katholische Aktion Italien. Zudem rief sie mit dem Franziskanerpater Agostino Gemelli das Säkularinstitut der Missionarinnen vom Königtum Christi ins Leben.

Am 1. Dezember 1882 in Mailand als Kind einer wohlhanbenden Familie geboren, erhielt Barelli ihre Ausbildung in einer Schweizer Ordenshochschule. Ihre erste Begegnung mit Pater Gemelli im Jahr 1910 hatte maßgeblichen Einfluss auf ihr weiteres Leben. Ihr Leichnam wurde in der Krypta der Katholischen Universität Mailand beigesetzt.

Quelle:
KNA