Zum Welt-Down-Syndrom-Tag

Reportage: Zum Welt-Down-Syndrom-Tag (21.03.2019)

Anlässlich des Welt-Down-Syndrom-Tages an diesem Donnerstag warnen die katholischen Frauenverbände eindringlich davor, Bluttests zur Erkennung von Trisomien in den Leistungskatalog der Gesetzlichen Krankenversicherung aufzunehmen. Gemeinsam befürchten die Katholikinnen, dass der Nichtinvasive Pränataldiagnostik-Test als Regelleistung der Schwangerschaftsvorsorge stärker als bisher einer selektiven Maßnahme von Kindern mit und ohne genetische Auffälligkeiten gleichkäme. Das widerspreche der UN-Behindertenrechtskonvention, die die Bundesrepublik Deutschland im Jahr 2009 ratifiziert hat, so die Verbände.

Thema