Zugspitzkreuz kehrt zurück: Restauriert und gesegnet - aber noch nicht ganz auf dem Gipfel

Reportage: Zugspitzkreuz kehrt zurück: Restauriert und gesegnet - aber noch nicht ganz auf dem Gipfel (18.04.2009)

Nebel und starker Wind machten erst mal einen Strich durch die Rechnung: Deutschlands höchstgelegenes Kreuz ist zwar frisch restauriert und gesegnet - aber noch nicht wieder zurück auf dem Gipfel der Zugspitze. Immerhin kam das fast fünf Meter hohe und 300 kg schwere christliche Symbol schon mal mit der Zahnradbahn zum Gletscher. Auf der dortigen Gipfelterasse segneten es Kardinal Friedrich Wetter und die evangelische Bischöfin Susanne Breit-Keßler. Und sobald das Wetter es zulässt, wird das Kreuz mit dem Hubschrauber ganz nach oben gebracht, um dort im neuen Glanz zu strahlen.