Weltflüchtlingstag: Hilfe als Verpflichtung

Reportage: Weltflüchtlingstag: Hilfe als Verpflichtung (20.06.2017)

Aus Anlass des Weltflüchtlingstags an diesem Dienstag hat der rheinische Präses Manfred Rekowski die Verpflichtung von Christen betont, Flüchtlingen zu helfen. Gott habe alle Menschen nach seinem Bild geschaffen und ihnen so eine unantastbare Würde gegeben», schrieb Rekowski in seinem Blog.  Der Weltflüchtlingstag erinnere weltweit an Flüchtlinge und ihr schweres Schicksal.

Das evangelische Hilfswerk Brot für die Welt forderte in diesem Zusammenhang mehr legale Einreisewege für Flüchtlinge in die EU. Nur auf diese Weise könne das Sterben beendet und den Schleusern das Geschäftsmodell entzogen werden, so die Präsidentin des Hilfswerks, Cornelia Füllkrug-Weitzel. Der 20. Juni wurde im Dezember 2000 von der UN-Vollversammlung zum internationalen Gedenktag für Flüchtlinge erklärt. Der Tag ist Inlandsvertriebenen, Asylsuchenden, Flüchtlingen und Staatenlosen weltweit gewidmet.

Thema