Weingartener Blutritt am Freitag

Reportage: Weingartener Blutritt am Freitag (08.05.2018)

Europas größte Reiterprozession steht am Freitag im oberschwäbischen Weingarten an. Der Blutritt findet traditionell am Freitag nach Christi Himmelfahrt statt. An Christi Himmelfahrt sind eine Lichterprozession und eine Messfeier geplant, bei der der emeritierte Kurienkardinal Walter Kasper sprechen will. Kasper war vor seinem Wechsel nach Rom Bischof der württembergischen Katholiken. Am Freitagfrüh folgt dann der Blutritt mit rund 2.500 Reitern.

Dabei trägt der Blutreiter die Blutreliquie segnend durch Straßen und Flure. Anschließend findet in der Martinsbasilika ein weiterer Gottesdienst statt. Auch dabei will der Kardinal die Predigt halten. Die Tradition des Blutritts reicht ins elfte Jahrhundert zurück, als das Kloster Weingarten Teile einer Heilig-Blut-Reliquie aus dem italienischen Mantua erhielt. Sie enthält der Legende nach mit dem Blut Christi vermischte Erde.

Thema

 
Mehr zum Thema: