Weihbischof Steinhäuser am Christkönigs-Sonntag

Predigten: Weihbischof Steinhäuser am Christkönigs-Sonntag (25.11.2018)

Weihbischof Rolf Steinhäuser erinnert sich am Christkönigsfest in Dankbarkeit daran, dass die Taufe den Menschen zu einem königlichen und priesterlichen Menschen gemacht habe. Er sagt: "Seit der Taufe sitzen wir bei Gott in der ersten Reihe". Denn das Taufsakrament ist das Realsymbol für die besondere, unauflösbare Gemeinschaft des Getauften mit Jesus Christus. Jeder Getaufte ist dazu bestärkt worden, die Wahrheit Gottes weiterzugeben.

Das Christkönigsfest verdeutliche am Ende des Kirchenjahres aber auch die unbequemere Seite Jesu: Am Sonntag vor dem ersten Advent feiert die katholische Kirche die Königswürde ihres "Erlösers". Die Wahrheit Gottes, die durch das Wirken Jesu auf der Welt sichtbar wurde, sei am Kreuz mit gestorben. Die Welt habe sich vor dem Licht versperrt und Jesus Christus habe dann vom Kreuz aus die Königsherrschaft angetreten. Der Christkönigssonntag sei somit auch nur von Ostern her zu verstehen. 

Thema

 
Mehr zum Thema: