Weihbischof Rolf Steinhäuser am Hochfest Heiliger Petrus und Heiliger Paulus

Predigten: Weihbischof Rolf Steinhäuser am Hochfest Heiliger Petrus und Heiliger Paulus (29.06.2018)

In seiner Predigt stellt Weihbischof Rolf Steinhäuser die Frage Jesu an seine Jünger auch an die versammelte Gemeinde im Kölner Dom: "Ihr aber, für wen haltet ihr mich?" Jesus sei nicht gleichgültig gewesen, wie er beim Volk ankam. Die Menschen seiner Zeit hatten die unterschiedlichsten Meinungen zu ihm. Einzig der Apostel Simon hätte die erlösende Antwort gegeben: "Du bist der Messias, der Sohn des lebendigen Gottes". Und Jesus sei von dieser Antwort "ganz offensichtlich berührt" gewesen, denn er habe gesehen, dass sie von einem "glaubenden Herzen" komme. Daraufhin habe Jesus seinem Jünger Simon einen neuen Namen gegeben: Petrus, auf dem Gott seine Kirche erbaut.

Noch heute sei die Frage, für wen die Menschen Jesu halten, brandaktuell. Damals wie heute klafften die Meinungen auseinander. Auch heute gäbe es die unterschiedlichsten Antworten auf diese Frage: Jesus, der Menschensohn oder der Humanist, aber auch Jesus, der Mythos oder ein Betrug. Weihbischof Steinhäuser ermuntert die Gemeinde, mit Petrus zu antworten: "Du bist der Messias, der Sohn des lebendigen Gottes". 

Thema