Weihbischof Puff am 2. Weihnachtstag

Predigten: Weihbischof Puff am 2. Weihnachtstag (26.12.2018)

In seiner Predigt am 2. Weihnachtstag betonte Weihbischof Ansgar Puff, dass die Menschheit heutzutage verwundbar geworden sei. "Jede Messerattacke, jede Schießerei in einer amerikanischen Schule, auch der letzte heiße Sommer und der sinkende Rhein, die steigenden Benzinpreise, die Angreifbarkeit von Computersystemen", all das konfrontiere die Menschen mit ihrer Verwundbarkeit. Die Kirche sei davon nicht ausgenommen, bemerkte Puff. Gegen diese Verwundbarkeit helfe die Weihnachtsbotschaft, schlug der Weihbischof vor.

Thema