Urteil in Kambodscha

Reportage: Urteil in Kambodscha (26.07.2010)

 Der mutmaßliche Folterchef der Roten Khmer in Kambodscha, Kaing Guek alias Duch, muss wegen Menschenrechtsverbrechen 30 Jahre in Haft. Mit dem Schuldspruch ging der erste Prozess gegen ein führendes Mitglied des kommunistischen Regimes vor dem Sondertribunal in Phnom Penh zu Ende. In Kambodscha müssen viele Überlebende des Pol-Pot-Regimes noch heute Seite an Seite mit den früheren Anhängern der Roten Khmer leben - für viele Angehörige von Opfern ein unerträglicher Zustand.