Streit ums Recht auf Schächten

Reportage: Streit ums Recht auf Schächten (11.12.2008)

Nicht nur beim alljährlichen Opferfest schlachten Muslime Tiere nach den Vorschriften des Islam. Die Tiere müssen dabei ohne Betäubung ausbluten - ein Umstand, den Tierschützer bedenklich finden. In Deutschland ist in dieser Frage die rechtliche Abwägung von Religionsfreiheit und Tierschutz umstritten. Muslime verweisen unter anderem auf entsprechende Ausnahmegenehmigungen für Juden.