Sozialverbände kritisieren Abschiebung

Reportage: Sozialverbände kritisieren Abschiebung (30.05.2017)

Flüchtlings- und Wohlfahrtsverbände fordern erneut einen sofortigen Stopp aller Abschiebungen nach Afghanistan. Die Verbände, darunter Pro Asyl, Amnesty International, die Diakonie Deutschland und der Paritätische Gesamtverband, stellten am Dienstag in Berlin eine gemeinsame Erklärung vor. Darin kritisierten sie auch die Entscheidungspraxis des Bundesamts für Migration. Die Organisationen befürchten, dass nach fehlerhaften Asylverfahren abgelehnte Afghanen abgeschoben und dadurch ihr Leben aufs Spiel gesetzt werde.