Sieg für Missbrauchsopfer in Chile

Reportage: Sieg für Missbrauchsopfer in Chile (28.03.2019)

Ein Gericht in Chile hat die Entschädigungsforderung von Opfern sexuellen Missbrauchs an das Erzbistum Santiago für rechtens erklärt. Nach dem einstimmigen Urteil der Berufungskammer muss die Kirchenleitung den drei Klägern umgerechnet je 130.000 Euro zahlen. In chilenischen Medien war von einem historischen Urteil die Rede. Das Erzbistum Santiago teilte anschließend mit, man werde nicht gegen die Entscheidung vorgehen.

Thema