Sabäer im Irak trauen sich wieder an die Öffentlichkeit

Reportage: Sabäer im Irak trauen sich wieder an die Öffentlichkeit (06.04.2009)

Sie sind eine aussterbende Glaubensgemeinschaft im Irak: Die Sabäer sehen ihre Wurzeln in vorchristlicher Zeit und in Adam ihren Propheten. Seit der Entmachtung von Saddam Hussein sind viele von ihnen vor religiöser Verfolgung ins Ausland geflohen. Angesichts der sich langsam verbessernden Sicherheitslage im Zweistromland trauen sich die Anhänger der uralten Religion wieder an die Öffentlichkeit.