Pro-Reli: Kirchen fordern für Schüler freie Wahl

Reportage: Pro-Reli: Kirchen fordern für Schüler freie Wahl (08.12.2008)

Pro Reli: Kirchen fordern für Schüler freie Wahl Die Kirchen in Deutschland kämpfen um die Zukunft des Religionsunterrichts. Einen Dammbruch befürchten sie vor allem in Berlin. Dort wurde 2006 Ethik als Pflichtfach eingeführt. Das heißt: Schüler können nicht mehr Religionsunterricht statt Ethik wählen, wie das in den meisten anderen Bundesländern möglich ist. Mit einem Volksbegehren will die Bürgerinitiative "Pro Reli" die freie Wahl wieder herstellen - und bekommt dafür prominente Unterstützung aus Kirche und Politik.